03

VEREIN

Henry Dunant, der Gründer des Roten Kreuzes, verbrachte seine letzten 23 Lebensjahre in Heiden im Appenzellerland. 18 Jahre wohnte er auf eigenen Wunsch als selbst zahlender Pensionär im Bezirkskrankenhaus, wo er im Oktober 1910 verstarb. Der „Verein Henry-Dunant-Museum Heiden“ ging aus dem „Verein vom Rothen Kreuz Heiden“ hervor, welcher auf initiative von Dunant gegründet wurde und dessen Ehrenpräsident er war. Wenige engagierte Idealisten haben das Museum aufgebaut. Der Verein ist bemüht, das Museum mit vielerlei Aktivitäten attraktiv zu machen, um das Andenken an Henry Dunant und sein humanitäres Werk zu bewahren um dieses Ziel zu erreichen sind wir auf die Unterstützung in der Bevölkerung angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie unserem Verein beitreten oder ihn als Gönner oder Gönnerin ideell und finanziell mittragen.