Erfolg und tiefer Fall

Die Genfer Gemeinnützige Gesellschaft betraut fünf Männer mit dem Entwurf einer internationalen Übereinkunft zur „Schaffung eines Freiwilligen-Korps zur Krankenpflege in kriegsführenden Armeen“. Henry Dunant ist als Sekretär dieses Fünferkomitees die treibende Kraft hinter den diplomatischen Bemühungen, die schliesslich zur ersten Genfer Konvention und damit zur Gründung des Roten Kreuzes führen. 1867 geht Dunants Unternehmen in Nordafrika in Konkurs. Er wird aller seiner Ämter enthoben, verlässt mittellos und verbittert Genf und nimmt Wohnsitz in Paris.