Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr: Starke Frauen im Frauenpavillion, Stadtpark St. Gallen

Florence Nightingale – Pionierin der Krankenpflege und Statistik

Referat mit lic. phil. Judith Thoma

Florence Nightingale bei ihrer Arbeit auf dem Feld.

Initiative, ausserordentliche Frauen des 19. Jahrhunderts prägten nicht nur ihre Zeit, sondern nahmen mit ihrem Handeln auch Einfluss auf das nachfolgende Jahrhundert.

Florence Nightingale (1820 – 1910) verzweifelt an der gesellschaftlichen Rolle der weiblichen Mittel- und Oberschicht im viktorianischen England. Sie lehnt mehrere Heiratsanträge ab und schreibt stattdessen «Cassandra», wo sie die Situation der intelligenten Frau lapidar mit «nothing to do» zusammenfasst und ihre stereotype Stellung virtuos analysiert.

Nachdem sie in eine schwere Depression verfällt, darf sie endlich – trotz des grossen Widerstands der Eltern – in Deutschland und Paris ein Praktikum als Krankenpflegerin absolvieren. Kurz darauf wird ihr die Leitung eines Pflegeheims in London übertragen. Im Krimkrieg (1853–56) überwacht sie Kriegsspitäler. Seither benutzt die mathematisch Veranlagte Statistiken, um medizinische Zusammenhänge darzulegen und reformiert das Gesundheits- und Sanitätswesen in England grundlegend. Darüber hält sie Vorträge und macht die Krankenpflege zu einem anerkannten Beruf für Frauen. 1907 wird sie als erste Frau in den «Order of Merit» aufgenommen und ist das erste weibliche Mitglied der Königlichen Statistischen Gesellschaft Grossbritanniens.

Kreisdiagramm von Florence Nightingale über die Todesursachen in der Armee

Im Rahmen der Sonderausstellung «Starke Frauen um Henry Dunant» am Henry-Dunant-Museum in Heiden präsentiert lic. phil Judith Thoma, Historikerin und Autorin die verschiedenen Facetten der Literatin, Statistikerin und Krankenpflegerin Florence Nightingale im Frauenpavillon im Stadtpark.

Die Sonderausstellung «Starke Frauen um Henry Dunant» dauert bis 22. April 2018. Beachten Sie auch die verschiedenen Begleitveranstaltungen des Henry-Dunant-Museums in Heiden.

www.dunant-museum.ch

 

Vortrag im Frauenpavillon im Stadpark St.Gallen:

Do, 29. Juni 2017           «Florence Nightingale – Pionierin der Krankenpflege und Statistik»

19 Uhr: Türöffnung

19.30 Uhr: Vortrag mit lic. phil. Judith Thoma (Text s. oben)

anschliessend Buffet.